Lösung

2021 am Ziel – nach 3 Jahren Forschung und Entwicklung

 

Unser Ziel ist es, die Entsorgungsproblematik von GFK-Abfällen zu lösen, indem Abfälle in ein wiederverwendbares Rezyklat umgewandelt werden. Im Rahmen eines Vorprojektes wurde geprüft, ob dieses Vorhaben überhaupt realisiert werden kann. Die Ergebnisse aus dem Vorprojekt und die damit verbundenen Erkenntnisse haben uns bestärkt und veranlasst, ein umfangreiches Forschungsprojekt zu starten.

Mit der Unterstützung von Innosuisse, der Mitarbeit der Hochschule für Technik FHNW und diversen Partnern aus der Industrie wurde nach einer aufwendigen Forschungsphase ein Verfahren entwickelt, welches ein GFK-Recycling im Sinn der Kreislaufwirtschaft ermöglicht. Durch das Transformieren der GFK-Abfälle in ein neuartiges und innovatives Rezyklat kann dieses für die Herstellung neuer Produkte verwendet werden.

Dabei wurden die folgenden Kriterien hinsichtlich ihrer Erreichbarkeit überprüft:

  • Technologische Machbarkeit des Recyclingprozesses
  • Ökologische Vorteile des Verfahrens (Ökobilanz nach ISO 14040 / 14044)
  • Ökonomische Realisierbarkeit des Geschäftsmodells

Da alle Kriterien nun erfüllt sind, kann mit diesem neuartigen Recyclingverfahren der Werkstoffkreislauf geschlossen und dadurch ein Beitrag zur ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit geleistet werden.

Das Verfahren und die Produkte haben den Status der Marktreife erreicht. Für die Skalierung auf den industriellen Massstab und den Markteintritt, suchen wir Partner.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

 

Kommentare sind geschlossen.